Willkommen!

Wir möchten Sie auf der Website des Instituts für Medizinische Molekulargenetik (IMMG) begrüssen. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu unseren Forschungsprojekten, den Lehrveranstaltungen, sowie Diagnostikangeboten.

Bitte benutzen Sie die Navigationsleisten und Links zum Aufrufen der einzelnen Inhalte. Zur Beantwortung von Fragen stehen wir gern zur Verfügung, bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Mitteilung an unsere Kunden, zuweisende Ärztinnen und Ärzte sowie Lieferanten

In Einklang mit den Massnahmen der Schweizer Regierung und den Vorschriften der Universität wird unser Institut aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie für die Öffentlichkeit geschlossen.  Für dringende Angelegenheiten rufen Sie bitte unser Sekretariat unter +41 44 556 3350 an oder senden Sie eine E-Mail an: sekretariat@medmolgen.uzh.ch.

Wir werden uns um eine zeitnahe Bearbeitung bemühen, aber es kann zu Verzögerungen kommen. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.

Genetische Untersuchungen
Proben und Untersuchungsaufträge werden nach wie vor entgegengenommen. Allerdings werden bis auf Weiteres keine Analysen im Labor durchgeführt, mit Ausnahme von Pränataluntersuchungen und präimplantationsdiagnostischen Abklärungen (PGT-M und PGT-A).

Kuriere und Lieferanten
Wenn Sie im Institut an der Wagistrasse 12, 2. Stock, 8952 Schlieren, niemand erreichen können, legen Sie bitte Ihre Lieferungen in den großen Briefkasten neben dem Haupteingang.  Mitarbeitende des Instituts werden die Lieferungen regelmäßig abholen.

Next Generation Sequencing (NGS)

  • Das Institut verfügt über Plattformen zur Hochdurchsatzsequenzierung. Diese Methode wird sowohl in der Forschung, als auch in der Diagnostik zur Analyse ganzer Exome oder Genome sowie Transkriptome eingesetzt.

Präimplantationsdiagnostik (PID)

  • Seit September 2017 ist in der Schweiz auch die genetische Untersuchung an Embryonen für bestimmte monogene Krankheiten im Rahmen einer Präimplantationsdiagnostik (PID) möglich. Unser Institut bietet auch diese Untersuchungen an und verfügt dafür über eine Bewilligung des Bundesamtes für Gesundheit (Bewilligung zur Durchführung genetischer Untersuchungen an Keimzellen und Embryonen). mehr Informationen

Forschungspraktika

  • Wir bieten 4- bis 12-wöchige Forschungspraktika für Studierende der Humanbiologie an. Die Themen und Inhalte dieser Forschungspraktika orientieren sich an unseren Forschungsprojekten. Für nähere Informationen dazu besuchen Sie bitte die entsprechenden Seiten dieser Website (Forschung - Research).

FAMH Weiterbildung

  • Das Institut für Medizinische Molekulargenetik der Universität Zürich ist Weiterbildungsstätte für Spezialistinnen und Spezialisten für medizinisch-genetische Analytik FAMH. Diese Weiterbildung ist für Laborleiter, die genetische Tests als medizinische Dienstleistungen anbieten, obligatorisch.

Aktuelle Stellenangebote:

  • Wir vergeben Master-, Diplom- und Bachelorarbeiten zu verschiedenen Forschungsprojekten im Bereich molekulare Humangenetik von Augenkrankheiten, Krankheiten des Blutgefässsystems, sowie Haut- und Bindegewebskrankheiten.